Augenbewegungsverfahren EMDR

EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) ist
eine Psychotherapiemethode, die von der US-Psychologin
Francine Shapiro in den späten 1980er Jahren entwickelt wurde.
In Anlehnung an die unwillkürlichen Augenbewegungen in den
Traumphasen des Schlafs werden hier im Wachzustand unter
angeleiteten Pendelbewegungen der Augen problematische
Situationen im Gehirn in einer Art Turbotempo neu bearbeitet
und geordnet. Dies führt in oft nur wenigen Sitzungen zu
heilsamen Wandlungen im Denken und im Fühlen.